Biografie

Martin Ritt

Der amerikanische Filmregisseur. n. a. Q. * 1914
Er arbeitete 1937 bis 1955 für den Broadway. Drehte zahlreiche Abenteuer- und Spionagefilme, Western und Melodramen, u. a.: "Ein Mann besiegt die Angst" (1956), "Der Wildeste unter tausenden" (1962), "Der Spion, der aus der Kälte kam" (1965), "Man nannte ihn Hombre" (1966), "Conrack" (1973), "Der Strohmann" (1976), "Norma Rae" (1978), "Nuts ... Durchgedreht" (1987). Seinen letzten Film drehte er 1990, "Stanley & Iris", mit Jane Fonda und Robert De Niro. Für seine Filme erhielt er u. a. Preise der Filmfestivals von Cannes und Venedig, auch Oscar und Golden Globe Nominierungen.

NameMartin Ritt

Geboren am02.03.1920

SternzeichenFische 20.02 - 20.03

GeburtsortNew York

Verstorben am08.12.1990

TodesortSanta Monica/Calif.