Biografie

Marika Kilius

Die deutsche Eiskunstläuferinnen gehörte Ende der fünfziger bis Ende der sechziger Jahre zu den erfolgreichsten Sportlerinnen Europas. Vor allen Dingen mit ihrem Partner Hans-Jürgen Bäumler gewann sie mehrmals die deutschen und Europameisterschaften in Folge. Sie wurde mit ihm je zweifache Silbermedaillengewinnerin bei Olympischen Spielen und Weltmeisterin im Paarlauf. Als Profi-Eiskunstläuferin trat sie in mehreren Eisrevuen auf. Bekannt wurde Marika Kilius auch als Schauspielerin und Schlagersängerin. Heute arbeitet sie als Immobilienmaklerin...
Marika Kilius wurde am 24. März 1943 in Frankfurt am Main geboren.

Kilius startete schon im Alter von neun Jahren ihre nationale Erfolgskarriere mit ihrem Partner Franz Nigel bei den deutschen Meisterschaften im Jahr 1952. Mit ihm wurde sie im Paarlauf erstmals deutsche Jugendmeisterin. Zwei Jahre später holte sich das Eispaar bei den deutschen Meisterschaften den Titel des Vizemeisters. Im Jahr 1955 klappte es mit der deutschen Meisterschaft, die erst dreizehnjährige Marika Kilius belegte mit ihrem Partner den ersten Platz. Auch in den folgenden zwei Jahren dominierte sie die deutsche Szene in dieser Disziplin. Sie holten sich in den beiden Jahren 1956 und 1957 erneut den Meistertitel in Folge.

Im Jahr 1955 nahm dann die junge Marika Kilius an den Europameisterschaften teil und belegte auf Anhieb Rang drei im Paarlauf. Sie gehörte damit zur europäischen Spitze. Diesen Erfolg wiederholte sie im Jahr darauf. Im gleichen Jahr, 1956, gelang ihr ein Doppeltriumph, denn sie wurde zusätzlich Dritte bei den Weltmeisterschaften. Im Jahr darauf wechselte sie den Eislaufpartner. 1957 lief sie mit Hans-Jürgen Bäumler, mit dem sie noch mehr Erfolg haben sollte. Das Paar lief sich vor allen Dingen in die Herzen des deutschen Publikums. Oftmals wurde es als das deutsche Traumpaar auf dem Eis tituliert. Kilius setzte ihre sportliche Erfolgsserie mit ihrem neuen Partner Bäumler gleich im Jahr 1959 fort.

Sie wurde mit ihm deutscher Meister. Noch im gleichen Jahr konnte sie einen weiteren Titel feiern, sie wurde erstmals Europameisterin im Paarlauf. Auch in der Folgezeit präsentierte sich das Paar in bester Leistungsqualität. Bis zum Jahr 1964 wurden Marika Kilius und Hans-Jürgen Bäumler, das deutsche Eislauftraumpaar, hintereinander sechsmal deutsche Meister und Europameister. 1960 nahmen sie an den Olympischen Winterspielen im kalifornischen Squaw Valley teil. Bei diesem internationalen Wettbewerb gewannen sie auf Anhieb Silber. Zu den Weltmeisterschaften im gleichen Jahr erreichte Marika Kilius den dritten Platz im Paarlauf.

Diesen Titelerfolg wiederholten sie bei den nächsten Olympischen Winterspielen im Jahr 1964 im österreichischen Innsbruck. 1966 gaben sie diese Medaille freiwillig zurück wegen des angezweifelten Amateurstatus. Ihre großen Konkurrenten aus der Sowjetunion, das Paar Belusowa und Protopopow, wurden Weltmeister. Marika Kilius zählte mit ihrem Partner Bäumler schon längst zur Weltspitze und in Deutschland wurde sie das Sportidol der sechziger Jahre. Ihr erfolgreiches Sportjahr 1964 krönten sie mit einem fulminanten Sieg bei den Weltmeisterschaften in Dortmund. Und im Jahr zuvor auf den Weltmeisterschaften im italienischen Cortina d` Ampezzo holten sie sich erstmals den Titel des weltbesten Eiskunstlauf-Paares.

Marika Kilius und ihr Partner wechselten nach dem Jahr 1964 in den Profisport und hatten zahlreiche Auftritte in verschiedenen Eisrevues wie zum Beispiel "Holliday on Ice", "Schneewittchen und die sieben Zwerge" (1968), "Im Weißen Rößl" (1969) oder "Die Maske in Blau" (1970). Marika Kilius drehte zusammen mit ihrem Partner auch Eislauffilme wie beispielsweise "Die große Kür" oder auch den Streifen "Das große Glück". 1982 beendeten Marika Kilius und auch ihr Partner Bäumler die aktive Laufbahn im Eiskunstlauf. Kilius war noch zu Zeiten als aktive, erfolgreiche Eiskunstläuferin im Showbusiness als Sängerin tätig. So sang sie beispielsweise im Jahr 1964 den Titel "Wenn die Cowboys träumen" und belegte damit in den Top-Ten von Deutschland Platz drei. Nach ihrer aktiven Sportkarriere arbeitet Marika Kilius als Immobilienmaklerin.

NameMarika Kilius

Geboren am24.03.1943

SternzeichenWidder 21.03 - 20.04

GeburtsortFrankfurt a.M. (D).