Biografie

Marie Jahoda

NameMarie Jahoda

Geboren am26.01.1907

SternzeichenWassermann 21.01 - 19.02

GeburtsortWien

Verstorben am28.04.2001

TodesortKeymer/Sussex

Marie Jahoda

Die britische Soziologin österreichischer Herkunft analysierte die Auswirkungen von Rassendiskriminierung, die emotionalen Deformationen durch Armut, Kriminalität und Pornografie. Sie emigrierte im Jahr 1937 nach Großbritannien, lehrte und forschte dann an renommierten britischen und amerikanischen Universitäten. Noch vor ihrer Emigration war Marie Jahoda von 1931 bis 1932 maßgeblich beteiligt an der Studie "Die Arbeitslosen von Marienthal" im niederösterreichischen Gramatneusiedl. In der Zeit von 1934 bis 1936 war sie als Mitglied illegal tätig für die sozialdemokratische und sozialistische "Gruppe Funke". Es folgte ihre Verhaftung. Seit 1962 lehrte sie als Professorin of Psychology am Brunel College of Advanced Technology in Uxbridge, Hillingdon bei London. Sie baute dort das Department of Psychology and Social Science auf.

NameMarie Jahoda

Geboren am26.01.1907

SternzeichenWassermann 21.01 - 19.02

GeburtsortWien

Verstorben am28.04.2001

TodesortKeymer/Sussex

google-site-verification: google44cc944cebb47e16.html