Biografie

Marek Kopelent

Der tschechische Komponist. Prof., er wurde 1965 künstlerischer Leiter des Ensembles "Musica Viva Pragensis", 1991 Professor für Komposition an der Musikfakultät der Akademie der Künste in Prag. Komponierte u. a. 5 Streichquartette (1954-80), "A few minutes with an oboist" für Oboe und Kammerensemble (1974), "Legende" (De passione Sti Adalberti martyris) für gemischten Chor, Sprecher und Orchester (1981), "Synfonie" (1982), "Messaggio della bontà" (1988, für Sopran, Bariton, Kinderchor, gemischten Chor und Orchester), "Musique concertante" für Violoncello solo, 12 Violoncelli und Orchester (1992), "Lux mirandae sanctitatis", Raumoratorium für Sopran solo, 2 Sprecher, gemischten und Kinderchor und Kammerorchester (1994); verschiedene Vokal- und Kammerwerke. Auszeichnungen u. a.: Ordre des arts et des lettres, Träger des tschechischen Classic-Preises für das Jahr 1999 für die Verdienste um die tschechische Musik, 2001 Herder-Preis.

NameMarek Kopelent

Geboren am28.04.1932

SternzeichenStier 21.04 - 21.05

GeburtsortPrag