Biografie

Marcel Breuer

Der Architekt und Möbeldesigner war einer der prominentesten Vertreter des "Bauhauses". Er entwickelte ab Mitte der 1920er Jahre insbesondere Stahlrohrmöbel sowie andere Inneneinrichtungsgegenstände, die zu einem neuen Wohnstil führten. Marcel Lajos Breuer inspirierte mit seinen Wohnideen nachfolgende Generationen von Möbeldesignern und Innenarchitekten. Als Architekt verbreitete Breuer den Bauhausstil in den Vereinigten Staaten und entwarf dort zahlreiche Einfamilienhäuser, Schul-, Verwaltungs- und Industriebauten. Er gestaltete unter anderen das Unesco-Gebäude in Paris...

Die einflussreichsten Architekten des 20. Jhs.
Marcel Lajos Breuer wurde am 22. Mai 1902 im ungarischen Pécs geboren.

Zunächst arbeitete Marcel Lajos Breuer für kurze Zeit in einem Architekturbüro, bevor er 1920 Schüler am "Bauhaus" in Weimar wurde. Dort absolvierte Breuer bis 1924 eine Lehre als Tischler, die er mit der Gesellenprüfung abschloss. Danach verließ er Deutschland, und es folgte ein Aufenthalt in Paris. Nach seiner Rückkehr im Jahr 1925 leitete Breuer als Jungmeister bis 1928 die Möbelwerkstatt im "Bauhaus". Bereits 1925 lieferte Breuer seinen ersten Entwurf eines Stahlrohrsessels ab. Er widmete sich verstärkt der Form- und Innenraumgestaltung. 1928 entstand der erste S-förmige Stahlrohstuhl ohne Hinterbeine.

Im Jahr 1927 richtete er die Wohnung Piscator in Berlin ein. Im Jahr darauf gründete Breuer dort ein Architekturbüro für Inneneinrichtung und Gestaltung von Ausstellungen. Zu seinen realisierten Aufträgen zählen unter anderem das Haus Harnischmacher in Wiesbaden (1932) und die Doldental Häuser. Breuer verließ Deutschland und betätigte sich in den Jahren von 1935 bis 1937 als Architekt in London. Er arbeitete unter anderem mit dem Architekten F. R. S. Yorke zusammen. Auch leitete er in der Firma Isokon die Designabteilung.

Danach ließ er sich in den Vereinigten Staaten nieder und lehrte ab 1937 als Professor für Architektur an der School of Design an der Harvard University in Cambridge im US-Bundesstaat Massachusetts. Breuer gründete dort zusammen mit Walter Gropius ein Architekturbüro, das sie bis 1942 gemeinschaftlich betrieben. Zusammen machten sie dort den Bauhausstil bekannt. 1946 siedelte Breuer nach New York über und eröffnete dort sein eigenes Büro "Marcel Breuer & Associates", das er bis zu seinem Ruhestand 1976 selbst führte. 1947 plante und realisierte Breuer sein eigenes Domizil in New Canaan im US-Bundesstaat Connecticut.

Im Folgejahr entwarf er viele Projekte wie zum Beispiel das Whitney Museum in New York. Weiterhin umfassten seine Bauaufgaben Einfamilienhäuser, Schulen, Industrie- und Verwaltungsbauten. In den Jahren von 1952 bis 1957 wurde das UNESCO-Gebäude in Paris erstellt, an dessen Planung unter anderem Marcel Breuer mitgewirkt hatte. Während seiner Zeit in den USA avancierte Marcel Breuer zu einem der weltweit renommiertesten Architekten und Lehrer. Doch der Architekt machte sich auch einen populären Namen als Möbeldesigner. Für die Möbelherstellung entdeckte er das Stahlrohr. Erstmals 1926 wurden die im Bauhausstil entworfenen Häuser mit seinem Mobiliar ausgestattet.

Im gleichen Jahr kamen Breuers Kufenhocker in der Kantine des Bauhaus-Gebäudes zum Einsatz. Dieses Möbelstück war in der Gestaltung am konsequentesten ausgeführt, denn es folgte keinem Vorbild. Breuer entwickelte seine Möbel von der Einzelanfertigung bis zum standardisierten Typenmöbel, die sich durch eine auffallende Schlichtheit auszeichneten. Sie waren entworfen für Kleinwohnungen im rationellen Wohnungsbau des "Neuen Wohnens". Das Mobiliar beantwortete die soziale Frage, die in den Entwürfen des Bauhausstils gestellt wurde. Außerdem eigneten sich später einige Entwürfe zur wirtschaftlichen Serienanfertigung. Dennoch wurden viele Möbelstücke in handwerklicher Arbeit hergestellt.

In ihrer Schlichtheit drücken sie eine distanzierte Eleganz und Sachlichkeit aus, die der Bauhausidee entspricht.

Marcel Breuer starb am 1. Juli 1981 in New York.


Die einflussreichsten Architekten des 20. Jhs.

NameMarcel Breuer

Geboren am22.05.1902

SternzeichenZwillinge 22.05. - 21.06

GeburtsortPécs (Ungarn)

Verstorben am01.07.1981

TodesortNew York (USA)