Biografie

Manfred Wennemer

Der diplomierte Mathematiker stellte von 2001 bis 2008 den Vorsitzenden des Vorstandes der Continental AG. Als Master of Business Administration startete Manfred Wennemer seine Wirtschaftskarriere 1980 in dem Weinheimer Mischkonzern Freudenberg, für den er 14 Jahre als Manager in Deutschland, Südafrika und den USA tätig wurde. 1994 wechselte er zur Benecke-Kaliko AG, die bald darauf von der Continental-Tocher Contitech übernommen wurde. Ab 1998 wurde er als Contitech-Leiter im Continental-Vorstand aktiv…

Der Deutsche Aktienindex DAX
Manfred Wennemer wurde am 19. September 1947 in Ottmarsbocholt, Münsterland geboren.

Nach Abschluss der Schule mit Abitur absolvierte er an der Universität Münster bis 1973 das Studium zum Diplom Mathematiker. Ab 1974 wurde er Projektleiter der EDV-Abteilung bei Procter & Gamble in Schwalbach. 1977 vollendete er seine Ausbildung mit dem Master of Business Administration (MBA, INSEAD Fontainebleau). 1978 wurde Wennemer Projektleiter bei Arthur D. Little in Wiesbaden. 1980 erfolgte sein Eintritt bei Freudenberg & Co., Weinheim, als Leiter für Planung und Kontrolle im Unternehmensbereich Vliesstoffe. 1982 wurde er zum Geschäftsführer der Lady Esther in Weinheim berufen.

Im Jahr 1984 wurde er Managing Director von Freudenberg Nonwovens South Africa in Kapstadt. 1987 erfolgte seine Ernennung zum President & CEO Freudenberg Nonwovens North America, Lowell. 1992 wechselte er als Leiter des Geschäftsbereichs Spezialvliesstoffe Europa nach Weinheim. Im folgenden Jahr, 1993, verdiente er sich als Spartenleiter Spinnvliesstoffe in Kaiserslautern, ehe er 1994 zum Vorstandsvorsitzenden der Benecke-Kaliko AG, Hannover berufen wurde. Ab Mai 1998 wurde Wennemer als Mitglied des Vorstands Divison ContiTech für die Hannover Continental Aktiengesellschaft tätig.

Am 11. September 2001 wurde er hier zum Vorsitzenden des Vorstands bestellt, wo er ab Mai 2005 auch für die Division Pkw-Reifen zuständig wurde. Zu einem starken Verfall des Continental-Aktienkurses kam es 2008 durch die Übernahme der VDO von Siemens. Indes hatte sich unbemerkt die deutsche Schaeffler Gruppe einen größeren Teil der Conti-Aktien gesichert. Sie strebte mit Hilfe eines Bankenkonsortiums eine Übernahme an, welche durch ein entsprechendes Angebot an die Aktionäre im August 2008 manifestiert wurde. Eine Investorenvereinbarung zur Übernahme der Führung durch die Schaeffler Gruppe wurde am 20. August 2008 bekannt gegeben.

Der Übernahmeversuch wurde von Wennemer anfangs scharf kritisiert, der dadurch in Widerspruch zu dem Schaeffler wohlgesinnten Vorsitzenden des Aufsichtsrats des Continental Konzerns, Hubertus von Grünberg, geriet. Am 31. August 2008 wurde Manfred Wennemer auf eigenen Wunsch von seinem Amt als Vorsitzender des Vorstandes der Continental AG entbunden.


Der Deutsche Aktienindex DAX

NameManfred Wennemer

Geboren am19.09.1947

SternzeichenJungfrau 24.08 -23.09

GeburtsortOttmarsbocholt, Münsterland (D).