Biografie

Luc Montagnier

Der französische Mediziner und Virologe ist seit 1982 in der Krebsforschung am renommierten Institut Pasteuer in Paris tätig. Dort isolierte Luc Montagnier erstmals 1983/84 den Retrovirus HIV. Der Entdecker des AIDS-Virus wirkt seither an der langwierigen Entwicklung eines wirksamen Impfschutzes gegen die Immunschwächekrankheit mit. Im Oktober 2008 wurde Montagnier zusammen mit Françoise Barré-Sinoussi der Nobelpreises für Medizin für die Entdeckung des HI-Virus zuerkannt...

Erfinder, Entdecker, Erleuchtete
Luc Montagnier wurde am 18. August 1932 in Chabris (Frankreich) geboren.

Nach der Schule studierte Montagnier Medizin an der Universität Poitiers. 1955 wurde er als Assistent an der Pariser Sorbonne tätig, wo er 1960 seine Promotion in Medizin ablegte. 1965 wurde Montagnier zum Leiter des Radiumlabors am nationalen wissenschaftlichen Forschungszentrum in der französischen Hauptstadt berufen. 1982 übernahm Montagnier die Leitung der virologischen Abteilung am Institut Pasteur in Paris. Dort wandte er sich in der Folge der Erforschung von Krebs und von Retroviren zu. 1983 isolierte Montagnier erstmals den Retrovirus LAV.

Zu Jahresbeginn 1984 entdeckte er bei der Überprüfung von Blutkonserven den damit verwandten Retrovirus HIV. Wenig später trat der amerikanische Virologe Robert Charles Gallo mit dem Anspruch an die Öffentlichkeit, ebenfalls den HI-Virus nachgewiesen zu haben. Außerdem gab Gallo bekannt, dass es sich bei HIV um den Erreger der Immunschwächekrankheit AIDS handele. Um die Urheberschaft an der Entdeckung des HI-Virus und ihre Vermarktungsrechte entbrannte 1986 ein heftiger Streit in der Forschergemeinschaft.

Der Disput wurde bis 1991 durch einen Vergleich zwischen den Regierungen der USA und Frankreichs dahingehend entschieden, dass Gallo auf seinen Anspruch verzichtete und sich beide Regierungen die Einkünfte aus der Entdeckung teilen wollten. Neben seiner Forschungstätigkeit am Pasteur Institut nimmt Montagnier seit 1997 auch den neu geschaffenen Lehrstuhl für AIDS-Forschung am Queen College der Universität New York wahr. An beiden Orten bemüht sich Montagnier, wie übrigens auch sein amerikanischer Kollege Gallo, um die Entwicklung eines wirksamen Impfschutzes gegen AIDS - bisher allerdings ohne Erfolg.

Gemeinsam mit Robert Gallo wurde er 1988 für die Entdeckung des HI-Virus mit dem Japan-Preis ausgezeichnet. Im Oktober 2008 wurde Montagnier zusammen mit Françoise Barré-Sinoussi der Nobelpreises für Medizin für die Entdeckung des HI-Virus zuerkannt.

Luc Montagnier ist verheiratet und hat drei Kinder.


Erfinder, Entdecker, Erleuchtete

NameLuc Montagnier

Geboren am18.08.1932

SternzeichenLöwe 23.07 - 23.08

GeburtsortChabris (F).