Biografie

Louis Freeh

Der US-amerikanische Richter deckte im Jahr 1998 die Sexaffären des damaligen US-Präsidenten Bill Clinton mit der ehemaligen Praktikantin Monica Lewinsky auf. In dieser Angelegenheit bewies der gelernte Jurist seine Qualitäten als unerbittlicher Ermittlungsbeamter. Louis Freeh war in den Jahren von 1993 bis 2001 Direktor des Federal Bureau of Investigation (FBI). Der Freund Clintons wurde dann im Jahr 2010 Verantwortlicher für den Aufbau eines Antikorruptionssystems im Daimler-Konzern, dem wegen Bestechung eine hohe Strafe in den USA drohte. Kritik an dieser Personalwahl kam auf, weil Freeh selbst vor Bekanntwerden des Bestechnungsskandals als Daimler-Berater tätig war. Seine Memoiren veröffentlichte er in dem 2005 erschienenen Buch "My FBI".

NameLouis Freeh

Geboren am06.01.1950

SternzeichenSteinbock 22.12 - 20.01

GeburtsortJersey City/N. J.