Biografie

Lodovico Jacobini

Der italienische Kardinal fungierte als Unterstützer von Papst Leo XIII. beim Friedensschluss mit Preußen nach dem Kulturkampf, wobei er die Verhandlungen mit der preußischen Regierung leitete. Lodovico Jacobini trat erfolgreich als Vermittler zwischen den neuen Kirchengesetzen in Österreich und der römisch-katholischen Kirchenführung in Rom auf. Der Spross einer reichen Familie wurde im Jahr 1874 zum Nuntius in Wien ernannt. Später, im Jahr 1879, wurde Jacobini Kurienkardinal und ein Jahr später Kardinal-Staatssekretär. Er starb am 28. Februar 1887 in Rom.

NameLodovico Jacobini

Geboren am06.01.1832

SternzeichenSteinbock 22.12 - 20.01

GeburtsortGenzano di Roma

Verstorben am28.02.1887

TodesortRom

google-site-verification: google44cc944cebb47e16.html