Biografie

Leopold von Ranke

NameLeopold von Ranke

Geboren am21.12.1795

SternzeichenSchütze 23.11 - 21.12

GeburtsortWiehe, Thüringen (D).

Verstorben am23.05.1886

TodesortBerlin

Leopold von Ranke

Der Klassiker des deutschen Historismus gilt als einer der Begründer der wissenschaftlichen Geschichtsschreibung. Leopold von Ranke beanspruchte mit kritischer Quellenanalyse und narrativen Geschichtsschreibung darzustellen, "wie es wirklich gewesen war". Mit "objektivem" preußischen Konservatismus pflegte er dann auch den Glauben an die göttliche Lenkung und den Sinn der eurozentrierten Weltgeschichte, eine Illusion, die dem heutigen kulturwissenschaftlich irritierten Historiker abhanden gekommen ist...

Bedeutende Geschichtsschreiber der Menschheitsgeschichte
Leopold Ranke wurde am 21. Dezember 1795 in Wiehe bei Artern (Thüringen) als Sohn eines Juristen geboren.

Er besuchte eine Klosterschule und ab 1809 die sächsische Fürstenschule Schulpforta, wo er klassische Bildung genoss. Ab 1814 studierte Ranke an der Universität Leipzig Theologie und Philologie. Während des Studiums kam er erstmals mit der historischen Quellenkritik in Berührung. Nach Abschluss der Studien wurde Ranke 1818 zum Oberlehrer an einem Gymnasium in Frankfurt/Oder berufen, wo er Geschichte zu unterrichten begann. Daneben betrieb er bereits selbst eigene Geschichtsforschungen, die 1824 in sein erstes Werk über "Geschichten der romanischen und germanischen Völker von 1494 bis 1514" mündeten. Das in der gelehrten Fachwelt Aufsehen erregende Buch brachte ihm eine außerordentliche Professur an der Berliner Universität ein, die er ab 1825 wahrnahm.

Ab 1831 gab Ranke in Berlin die Historisch-Politische Zeitschrift heraus, die jedoch bereits nach den beiden ersten Bänden von 1832 und 1836 ihr Erscheinen wieder einstellte. Der Historiker vertrat darin in einem allzu fachwissenschaftlichen Ton eine konservative, staatstragende Position, die in der liberalen Öffentlichkeit Preußens auf wenig Anklang stieß. Ranke wandte sich von der politischen Publizistik ab und wurde 1836 zum ordentlichen Professor an der Berliner Universität berufen. In jener Zeit avancierte er zum bedeutendsten deutschen Historiker auch auf internationaler Ebene. Ranke begründete mit Werken wie "Die römischen Päpste, ihre Kirche und ihr Staat im 16. und 17. Jahrhundert" (3 Bde., 1834-1836) und "Deutsche Geschichte im Zeitalter der Reformation" (6 Bde., 1839-1843, 1847) die wissenschaftliche Geschichtsschreibung, indem er die kritische Analyse historischer Quellen (Urkunden, Akten u.a.) zur methodischen Grundlagenarbeit des Historikers erhob.

Infolge des preußischen Thronwechsels von 1840 avancierte Ranke zum Geschichtsschreiber Friedrich Wilhelms IV., was seine konservative Neigung und die Bindung zur preußischen Monarchie nur noch verstärkte, der er mit seinenm monumentalen "Neun (dann: Zwölf) Bücher preußischer Geschichte" (5 Bde., 1847-1848, 1874) ein Denkmal setzte. Ranke heiratete 1843 Clarissa Graves. Das weitere Werk des Historikers wurde vor allem von den Darstellungen der Geschichte der europäischen Großmächte Preußen, Frankreich und England bestimmt, die Ranke als wichtigster Faktor in der frühneuzeitlichen Geschichte Europas betrachtete. Diese Auffassung hatte er bereits in einem viel beachteten Aufsatz über "Die großen Mächte" (1832) in der Historisch-Politischen Zeitschrift vertreten.

Der Historiker wurde 1865 in den Adelsstand erhoben. 1881 publizierte Ranke den ersten Doppelband einer monumentalen "Weltgeschichte", auf den bis 1885 noch fünf weitere Bände folgten. Die Konzeption des Werkes beruhte auf der eurozentristischen Perspektive der Epoche: Die Weltgeschichte wurde auf die Geschichte der abendländischen Kultur, getragen von den romanisch-germanischen Völkern, verengt.

Leopold von Ranke starb am 23. Mai 1886 in Berlin. Posthum gaben seine Mitarbeiter noch bis 1888 die drei Abschlussbände der "Weltgeschichte" heraus.


Bedeutende Geschichtsschreiber der Menschheitsgeschichte

NameLeopold von Ranke

Geboren am21.12.1795

SternzeichenSchütze 23.11 - 21.12

GeburtsortWiehe, Thüringen (D).

Verstorben am23.05.1886

TodesortBerlin

google-site-verification: google44cc944cebb47e16.html