Biografie

Laura Pausini

Die italienische Sängerin begann ihre Karriere 1993 beim Festival di San Remo, das sie in der Kategorie "Jugendliche" mit dem Lied "La Solitudine" gewann. Seitdem erobert Laura Pausino mit Liedern wie "Anche se non mi vuoi", "Ascolta il tuo cuore", "Il mondo que vorrei", "Mentre la notte va", "Mi dispiace", "Siamo noi", u. v. a. ein internationales Publikum. 2009 und 2011 Tournee rund um die Welt. Pausini erhielt viele Auszeichnungen, u. a. 1994 und 2003 den World Music Award, 2005 für ihr spanischsprachiges Album "Escucha" einen Latin Grammy Award in der Kategorie "Best Female Pop Vocal Album" und 2006 den Grammy Award in der Kategorie "Best Latin Pop Album". 2011 erschien mit "Inedito" ihr 11. Studio-Album.
1993 - Laura Pausini
1994 - Laura
1994 - Laura Pausini (spanisch)
1996 - Le cose che vivi
1996 - Las cosas que vives (spanisch)
1998 - La mia risposta
1998 - Mi respuesta (spanisch)
2000 - Tra te e il mare (spanisch)
2000 - Entre tú y mil mares
2001 - The Best of Laura Pausini: E ritorno da te (Kom.-Album)
2001 - Lo mejor de Laura Pausini: Volveré junto a ti (Kom.-Album)
2002 - From the Inside
2004 - Escucha (spanisch)
2004 - Resta in ascolto
2005 - Live in Paris 05 (Live-Album)
2006 - Io canto
2006 - Yo canto (spanisch)
2007 - San Siro 2007 (Live-Album)
2008 - Primavera in anticipo
2008 - Primavera anticipada (spanisch)
2009 - Laura Live World Tour 09 (Live-Album)
2009 - Laura Live Gira Mundial 09 (Live-Album, spanisch)
2011 - Inedito
2011 - Inédito (spanisch)

NameLaura Pausini

Geboren am16.05.1974

SternzeichenStier 21.04 - 21.05

GeburtsortSolarolo/Ravenna (I).