Biografie

Lascelles Abercrombie

Der britische Dichter, Kritiker und Professor für englische Literatur in Leeds, London und Oxford schrieb gedankenschwere Lyrik und poetische Dramen. Später machte er sich als Literaturkritiker einen Namen. In seinen dramatischen Werken orientierte sich Lascelles Abercrombie zunächst an den frühen Titel des britischen Autors John Masefield (1878 – 1967). Als lyrischer Dichter schloss er sich der Schriftstellergruppe "Dymock Poets" an, die durch die Aufnahme ihrer Werke in die von Sir Edward "Eddie" Howard Marsh (1872 – 1953) herausgegebenen Sammelbände der "Georgian Poetry" einer breiten Öffentlich bekannt wurde. Zu seinen Werken über Dichtung zählen unter anderen die beiden Titel "Die Idee von der Großen Dichtung"(1925) und "Romantik" (1926).

NameLascelles Abercrombie

Geboren am09.01.1881

SternzeichenSteinbock 22.12 - 20.01

GeburtsortAshton-upon-Mersey

Verstorben am27.10.1938

TodesortLondon