Biografie

Kurt Hans Biedenkopf

Der deutsche Politiker. Dr. jur.LL. M., Professor für Bürgerliches Recht, Handels-, Wirtschafts- und Arbeitsrecht, Rechtsanwalt. Er war 1990 bis 2002 Ministerpräsident des Freistaates Sachsen. 1976 bis 1980 und 1987 bis 1990 Mitglied des Bundestags und 1991 bis 1995 Vorsitzender des CDU-Landesverbandes Sachsen. Veröffentlichte u. a.: "Fortschritt in Freiheit" (1974), "Die neue Sicht der Dinge" (1985), "Zeitsignale - Parteienlandschaft im Umbruch" (1989), "Einheit und Erneuerung" (1994), "Ein deutsches Tagebuch" (2000). 2000 erhielt er den Europäischen Handwerkspreis, 2003 den Brückepreis, u. a.

NameKurt Hans Biedenkopf

Geboren am28.01.1930

SternzeichenWassermann 21.01 - 19.02

GeburtsortLudwigshafen/Rhein