Biografie

Kurt Drawert

Der deutsche Schriftsteller. Freier Autor seit 1986. Publikationen: "Zweite Inventur" (Ged., 1987), "Privateigentum" (Ged., 1989), "Spiegelland. Ein deutscher Monolog" (R., 1992), "Haus ohne Menschen" (Ess., 1993), "Fraktur" (Lyrik-Prosa-Essay, 1994), "Alles ist einfach" (Theaterst., 1995), "Revolten des Körpers" (Ess., 1995), "Wo es war" (Ged., 1996), "Steinzeit" (Theaterst. u. Prosa, 1999), "Frühjahrskollektion" (Ged., 2002). Auszeichnungen: 1989 Leonce- und Lena-Preis, 1993 Ingeborg-Bachmann-Preis, 1994 Uwe-Johnson-Preis, 1995 Villa Massimo-Stipendium in Rom, 1997 Nikolaus-Lenau-Preis, 2002 Ehrengabe der deutschen Schillerstiftung, u.a.

NameKurt Drawert

Geboren am15.03.1956

SternzeichenFische 20.02 - 20.03

GeburtsortHennigsdorf/Brandenburg