Biografie

Konrad Weiß

Der deutsche Filmregisseur. Publizist. Er arbeitete 1969 bis 1989 als Regisseur im DEFA-Studio für Dokumentarfilme in Berlin. 1989 gehörte er zu den Gründern der Bürgerbewegung "Demokratie jetzt" und war Mitglied des Sprecherrats; 1990 bis 2001 Mitglied von Bündnis 90/Grüne und 1990 bis 1994 des Bundestags; 1996 Mitgründer des "Bürgerbüro e. V." (Verein zur Aufarbeitung von Folgeschäden der SED) in Berlin. Textautor mehrerer Schallplatten mit Kinderliedern, drehte über 50 Dokumentarfilme, vor allem für Kinder und Jugendliche, u. a. "erste Liebe", "Ivo und Sabine, querschnittsgelähmt", "Ich bin klein, aber wichtig". Er wurde u. a. mit dem Bundesverdienstkreuz 1. Klasse, 1991 der Carl-von-Ossietzky-Medaille und 1992 der Hildegard-Hamm-Brücher-Medaille ausgezeichnet.

NameKonrad Weiß

Geboren am17.02.1942

SternzeichenWassermann 21.01 - 19.02

GeburtsortLaubau/Schlesien