Biografie

Kito Lorenc

Der deutsche Lyriker. Schrieb seine Gedichte ursprünglich in sorbischer Sprache und übersetzte auch zahlreiche sorbische Texte ins Deutsche. Werke u.a.: "Neue Zeiten - neue Hochzeiten" (1961), "Schlüssel und Wege" (1971), "Flurbereinigung" (1973), "Die Rasselbande im Schlamassellande" (1983), "Wortland" (1984), "An einem schönbemalten Sonntag" (2000), "Die Unerheblichkeit Berlins" (2002), "Die wendische Schiffahrt" (2004). Auszeichnungen u.a.: 1974 Heinrich-Heine-Preis, 1991 Heinrich-Mann-Preis.

NameKito Lorenc

Geboren am04.03.1938

SternzeichenFische 20.02 - 20.03

GeburtsortSchleife/Kr. Weißwasser