Biografie

Jennifer Lopez

Die US-amerikanische Schauspielerin, Sängerin und Tänzerin wurde Anfang der 1990er Jahre für den Film entdeckt. Ihren Durchbruch feierte sie 1997 in "Blood and Wine" neben Jack Nicholson und Michael Caine. Seither arbeitete sie mit namhaften Kollegen des internationalen Filmgeschäfts. Von Lesern des amerikanischen "People" Magazins wurde Jennifer Lopez zu einem der 50 schönsten Menschen der Welt gewählt. Neben der Schauspielerei startete sie auch eine beachtliche Karriere als Pop-Sängerin. Ihr Debüt-Album "On the 6" erschien 1999; mit "A.K.A." folgte 2014 ihre siebte Studioproduktion. 2002 erhielt sie den MTV Music Award als beste Künstlerin. Zu ihren populärsten Filmen zählen "Jack", "Wedding Planner", "Ein ungezähmtes Leben" und "Bordertown"...
Jennifer Lopez wurde am 24. Juli 1970 in der New York Bronx als Tochter puertoricanischer Eltern geboren.

Aufgewachsen ist sie in ärmlichen Verhältnissen. Lopez nahm neben der Schule Tanz- und Ballettunterricht. Wie auch ihre beiden älteren Schwestern Lynn und Leslie besuchte sie bis zu ihrem 18. Lebensjahr eine rein katholische Mädchenschule. Danach wechselte sie auf das lokale Baruch College, welches sie jedoch nach nur zwei Semestern wieder verließ, um als Rechtsanwaltsgehilfin arbeiten zu können. Parallel dazu war sie auf Grund ihrer Ausbildung sowohl als Tanzlehrerin als auch als Tänzerin in diversen New Yorker Nachtclubs tätig. Nach zahlreichen kleinen Auftritten in Theaterstücken, wie "Oklahoma" und "Jesus Christ Superstar", in denen sie als Tänzerin zu sehen war, begann sie nebenbei ein Schauspielstudium und wurde 1991 bei einem Casting fürs Fernsehen als Tänzerin ausgewählt.

In der in den USA sehr populären Comedy Sendung "In Living Color", in der auch Jim Carrey mitwirkte, erhielt sie ihre erste Rolle als sogenanntes "Fly Girl". Bis 1994 blieb sie der Serie treu und erhielt zum Schluss die Möglichkeit in "Second Chance" als Schauspielerin mitzuwirken. Sie erhielt 1993 in der amerikanischen TV-Produktion "Abgestürzt im Dschungel" ihre erste größere Filmrolle. Ihr Beitrag war sicher lobenswert, für Aufmerksamkeit sorgte er jedoch noch nicht. Diese wurde ihr erst nach dem Action-Streifen "Money Train" zuteil. Nach weiteren Produktionen, wie der Kinoverfilmung "My Family" von Francis Ford Coppola, spielte sie 1996 in "Jack" neben Robin Williams erstmals in einer international beachteten Erfolgsrolle. Das ebenfalls von Francis Ford Coppola verfilmte Liebes-Drama bescherte ihr einen Platz unter den vielversprechenden Nachwuchsschauspielerinnen.

Noch im selben Jahr stand sie für "Blood and Wine" mit Jack Nicholson und Michael Caine vor der Kamera. Mit der Titelrolle in der Filmbiografie "Selena – Ein amerikanischer Traum" (1997) gelang es Jennifer Lopez erstmals Publikum und Kritik von ihren darstellerischen Qualitäten zu überzeugen. Für ihre Rolle erhielt sie eine Golden-Globe-Nominierung als Beste Hauptdarstellerin. Im selben Jahr trat sie in "Anaconda" als Actionheldin in Erscheinung. Nach zahlreichen weiteren Kinoproduktionen mit Stars wie Sean Penn in "U-Turn - kein Weg zurück" oder "Out of sight" mit George Clooney, startete Jennifer Lopez mit Sony-Musik im Februar 1998 ihre musikalische Karriere. Mit "If you had my love" landete sie direkt mit ihrer ersten Single im Sommer 1999 auf Platz Eins der internationalen Top-Ten, und mit dem folgenden Album "On the 6" konnte sie sich über rund 10 Millionen verkaufte Scheiben freuen.

Privat hatte Jennifer Lopez weniger Erfolg. Die Ehe mit Ojani Noa, die 1997 geschlossen wurde, hielt nur für 12 Monate. Noch größere Schlagzeilen machte ihre Beziehung zu dem Star-Rapper Sean Combs alias Puff Daddy, die nach fast 17 Monaten, Anfang 2001 zerbrach. Im selben Jahr stand sie für "Wedding Planner", "Angel Eyes" und "Genug" vor der Kamera. Am 1. September 2001 heiratete Jennifer Lopez den Tänzer Cris Judd in Los Angeles, und bereits im Juli 2002 reichte Lopez, nach nur knapp 10 Monten Ehe, die Scheidung ein. Da die beiden keinen Ehevertrag geschlossen hatten, stand Judd die Hälfte der Einkünfte von Lopez während ihrer Ehe zu - geschätzte 16 Millionen Euro. Im Sommer 2002 lernte sie den Schauspieler Ben Affleck kennen, mit dem sie bis Anfang 2004 liiert war. Im November erschien ihr Album "This Is Me...Then". Im selben Jahr erschien auch die Liebes-Komödie "Manhattan Love Story" in den Kinos.

Bereits ein halbes Jahr nach der Trennung von Affleck, am 5. Juni 2004, heiratete Jennifer Lopez den Sänger Marc Anthony in Los Angeles. Unter der Regie von Lasse Hallström spielte sie 2005 in "Ein ungezähmtes Leben" neben Robert Redford und Morgan Freeman. Im Rahmen der Berlinale wurde Lopez am 14. Februar 2007 als Produzentin und Darstellerin von "Bordertown" mit dem "Artists For Amnesty"-Award von Amnesty International ausgezeichnet. Am 22. Februar 2008 brachte sie Zwillinge zur Welt, und 2011 gab das Paar Lopez und Anthony ihre Trennung bekannt. 2010 stand sie für "Plan B für die Liebe" vor der Kamera. 2014 veröffentlichte Lopez mit "A.K.A." ihr siebtes Studioalbum.
1999 - "If You Had My Love".

1999 - "Waiting For Tonight".

1999 - "No Me Ames".

1999 - "Feelin' So Good".

1999 - "On The 6". (Album)

2000 - "Let's Get Loud".

2000 - "Love Don't Cost A Thing".

2001 - "J.Lo". (Album)

2001 - "Play".

2001 - "Ain't It Funny".

2001 - "I'm Real / I'm Real".

2002 - "J To Tha L-O: The Remixes". (Album)

2002 - "I'm Gonna Be Alright".

2002 - "Alive".

2002 - "This is me.... then". (Album)

2002 - "Jenny From The Block".

2003 - "All I Have".

2003 - "I'm Glad".

2003 - "Baby I Love U".

2005 - "Rebirth". (Album)

2005 - "Get Right".

2005 - "Hold You Down".

2006 - "Control Myself".

2007 - "Qué Hiciste".
1993 - "Abgestürzt im Dschungel".

1993 - "Second Chances", TV-Serie.

1994 - "Hotel Malibu", TV-Serie.

1995 - "My Family, mi familia".

1995 - "Money Train".

1996 - "Jack".

1996 - "Blood and Wine".

1997 - "Anaconda".

1997 - "Selena".

1997 - "U-Turn - Kein Weg zurück".

1998 - "Out of Sight".

1998 - "Antz", Synchronisation.

2000 - "The Cell".

2001 - "Wedding Planner"

2001 - "Angel Eyes".

2001 - "Genug".

2002 - "Manhattan Love Story".

2003 - "Liebe mit Risiko".

2004 - "Darf ich bitten?".

2004 - "Jersey Girl".

2005 - "Das Schwiegermonster".

2005 - "Ein ungezähmtes Leben".

2006 - "Bordertown".

2006 - "El Cantante".
Ms. Jennifer Lopez
c/o ICM
8942 Wilshire Boulevard
Beverly Hills
California 90211, USA

NameJennifer Lopez

Geboren am24.07.1969

SternzeichenLöwe 23.07 - 23.08

GeburtsortNew York, Bronx (USA).