Biografie

Karoline Jagemann

NameKaroline Jagemann

Geboren am25.01.1777

SternzeichenWassermann 21.01 - 19.02

GeburtsortWeimar

Verstorben am10.07.1848

TodesortDresden

Karoline Jagemann

Die deutsche Schauspielerin und Sängerin spielte ab dem Jahr 1797 am Weimarer Hoftheater. Sie galt als Favoritin von Herzog Carl August von Sachsen-Weimar-Eisenach, dessen Geliebte sie war. Unter seiner Protektion gewann sie einflussreiche Macht am Theater und sie wurde mit einer lebenslangen Pension ausgestattet. Im Jahr 1809 wurde sie Mitglied des Adelsstandes, womit der Besitz des Rittergutes Heygendorff bei Allstedt verbunden war sowie die neue Namensbezeichnung Henriette Karoline Friederike von Jagemann-Heygendorff. Ihre Intrigen bewirkten Goethes Rücktritt von der Leitung des Theaters im Jahr 1817. Nachdem Herzog Carl August im Juni 1828 starb, beendete Karoline Jagemann ihre Schauspielkarriere. Sie konnte auf ein großes künstlerisches Repertoire zurückgreifen. Sie beherrschte nicht nur den Operngesang, sondern auch die Kunst der brillianten Darstellung in Lust- und Trauerspielen sowie in dramatischen Stücken. Die Darstellerin war einst die Schülerin von August Wilhelm Iffland, seinerzeit der renommierteste Theaterdramaturg.

NameKaroline Jagemann

Geboren am25.01.1777

SternzeichenWassermann 21.01 - 19.02

GeburtsortWeimar

Verstorben am10.07.1848

TodesortDresden

google-site-verification: google44cc944cebb47e16.html