Biografie

Karl Merkatz

Der österreichische Schauspieler. Bühnenengagements führten ihn u. a. an das Theater in der Stadt Heilbronn, die Städtischen Bühnen Nürnberg, das Landestheater der Stadt Salzburg, die Bühnen der Stadt Köln, das Schauspielhaus Hamburg, die Münchner Kammerspiele, das Wiener Volkstheater, Stadttheater Klagenfurt und an die Wiener Staats- und Volksoper. Er war in mehr als 250 Film- und Fernsehproduktionen zu sehen. Eine seiner wichtigsten Rollen spielte er in "Der Bockerer" auf der Bühne und im Film. Dafür erhielt er bei den Filmfestspielen in Moskau 1981 den Preis für die beste schauspielerische Leistung und 1982 das Filmband in Gold. Weitere Rollen u. a. in den Fernsehserien "Ein echter Wiener geht nicht unter" (Mundl) und "Der Spritzen-Karli".

NameKarl Merkatz

Geboren am17.11.1930

SternzeichenSkorpion 24.10 - 22.11

GeburtsortWiener Neustadt