Biografie

Karl Leo

Der deutsche Physiker. Dr. Er übernahm 1993 eine Professur für Optoelektronik am Institut für angewandte Photophysik der Technischen Universität Dresden. Seit 2001 leitet er das Geschäftsfeld "Organische Materialien und Systeme" am Fraunhofer IPMS. Zum 1. September 2007 hat ihn der Vorstand der Fraunhofer-Gesellschaft zum weiteren Mitglied der Leitung des Fraunhofer-Instituts für Photonische Mikrosysteme mit dem Schwerpunkt "Organische Materialien und Systeme" bestellt. Unter seiner Leitung wurden bahnbrechende technische Grundlagen für effizientere OLED-Strukturen gefunden, die von großer Bedeutung für kommerzielle Anwendungen der OLED-Technologie sind (z.B. für Displays oder Beleuchtungszwecke). Für seine Arbeit wurde er u. a. 1989 mit der Otto-Hahn-Medaille, 2002 dem Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Preis und 2006 dem Manfred von Ardenne-Preis ausgezeichnet.

NameKarl Leo

Geboren am10.07.1960

SternzeichenKrebs 22.06 - 22.07

GeburtsortFreiburg i.Br.