Biografie

Karel Gott

Der tschechische Schlagersänger verdiente sich in seiner langen Karriere den Beinamen "Die goldene Stimme aus Prag". Der gelernte Elektriker wurde 1959 bei einem Nachwuchswettbewerb entdeckt. Darauf studierte er drei Jahre am Prager Konservatorium, von wo aus Karel Gott 1963 mit seiner ersten Single "Moon River" seine Karriere startete. Nach seiner Beteiligung am "Midem-Festival" in Cannes 1967 folgte ein halbjährliches Gastspiel in Las Vegas. Ausgezeichnet wurde er 1982, 1984 und 1995 mit der "Goldenen Stimmgabel", 1983 mit der "Hermann-Löns-Medaille", 1963 und 1971 mit der "Goldenen Nachtigall", 1992 mit der "Diamantenen Schallplatte" sowie 2001 mit dem "Europäischen Kristallglobus". Zu den populärsten Hits zählen: "Die Biene Maja" (1975) für die gleichnamige Zeichentrick-Serie, "Einmal um die ganze Welt" (1979) und "Fang das Licht" (1986).

NameKarel Gott

Aliaswsw

Geboren am14.07.1939

SternzeichenKrebs 22.06 - 22.07

GeburtsortPilsen (Tschechien)