Biografie

Jutta Wachowiak

Die deutsche Schauspielerin. Seit 1970 Mitglied des Deutschen Theaters in Berlin. Im April 2005 nimmt sie mit der Inszenierung "Die Physiker" Abschied vom Deutschen Theater. Neben der Arbeit am Theater wirkte sie ab 1962 auch in zahlreichen Spiel- und TV-Filmen mit, so u.a. in: "Der Streit um den Sergeanten Grischa" (1968), "Befragung - Anna O." (1977), "Die Verlobte" (1980, Preis des Filmfestivals in Karl-Marx-Stadt), "Stella" (1982), "Schlaraffenland" (1990), "Der Trinker" (1995), "Der letzte Zeuge" (1998), "Jahrestage" (2000), "Zutaten für Träume" (2003), "Hunger auf Leben" (2004). 1979 erhielt sie den Kunstpreis der DDR, 1980 den Nationalpreis der DDR, 1990 das Bundesverdienstkreuz und 2004 den Verdienstorden des Landes Berlin.

NameJutta Wachowiak

Geboren am13.12.1940

SternzeichenSchütze 23.11 - 21.12

GeburtsortBerlin