Biografie

Julius Hackethal

Der deutsche Arzt und Chirurg. Er war Regiearzt des EUBIOS-Zentrums im Gut Spreng mit Praxisklinik für Ganzheitsmedizin und Ausgewählte Chirurgie, EUBIOS-Akdademie und Gesundheits-Gutspark (ab 1989). Durch seine medizinkritischen Publikationen, insbesondere auch zur Sterbehilfe, löste er große Diskussionen aus. Schrieb u. a.: "Auf Messers Schneide" (1976), "Nachoperation" (1977), "Keine Angst vor Krebs" (1978), "Sprechstunde" (1978), "Operation - Ja oder Nein?" (1980), "Humanes Sterben" (1988), "Der Meineid des Hippokrates" (1992), "Der Wahn der mich beglückt - Karriere und Ketzerei eines Arztes" (Autobiogr., 1995).

NameJulius Hackethal

Geboren am06.11.1921

SternzeichenSkorpion 24.10 - 22.11

GeburtsortReinholerode (D).

Verstorben am17.10.1997

TodesortBernau, Chiemsee (D).

google-site-verification: google44cc944cebb47e16.html