Biografie

Jürgen Draeger

Der deutsche Schauspieler. Maler. Er debütierte 1961 am Berliner Hebbel-Theater. Seine erste Filmrolle bekam er 1963, spielte u. a. in "Polizeirevier Davidswache", "Die dritte Generation", "Lili Marleen". Schon mit 15 Jahren war er als Illustrator für Zeitungen tätig. 1982 entstand der 140 Zeichnungen umfassende "Querelle-Zyklus" nach dem Roman von Jean Genet während der Dreharbeiten des letzten Fassbinder-Films "Querelle". 1983 präsentierte er den "Circus Roncalli-Zyklus", nachdem er den Circus Roncalli drei Jahre lang begleitet hatte, 1986 beendete er seine "Trilogie der Masken" mit dem "La Cage aux Folles Zyklus" ("Ein Käfig voller Narren"). In seiner Geburtsstadt Berlin drehte er 2004 bis 2006 seinen ersten Doku-Film "Menschenskind, Berlin!" (Buch, Regie, Produktion). Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen, u. a. den Preis der Berliner Festwochen, den Kunstpreis Berlins und des Deutschen Buchhandels.

NameJürgen Draeger

Geboren am02.08.1940

SternzeichenLöwe 23.07 - 23.08

GeburtsortBerlin