Biografie

Jürg Wyttenbach

Der Schweizer Pianist, Komponist und Dirigent war von 1967 bis 2003 Lehrer am Konservatorium der Musikakademie der Stadt Basel; seit 1970 leitete er Interpretation zeitgenössischer Musik (bis 2001). Bereits während seiner Gymnasialzeit (1945-1954) besuchte er das Berner Konservatorium. Im Anschluss studierte an der Hochschule der Künste Bern bei Kurt Fischer Klavier und Komposition bei Sándor Veress sowie am Conservatoire de Paris. 1959 beendete er in Hannover bei Karl Engel seine pianistische Ausbildung mit dem Konzertdiplom. Als Komponist wandte er sich vor allem dem instrumentalen Theater zu. Jürg Wyttenbach dirigierte weit über 100 Werke zeitgenössischer Komponisten; die meisten in Ur- oder Erstaufführungen. Werke: Schauspielmusik, Ballette, Chöre, Lieder, Instrumental- und Kammermusik. Auszeichnungen: 1959 Förderpreis der Stadt Stuttgart, 1994 Kunstpreis der Stadt Basel, 2003 Komponistenpreis des Schweizerischen Tonkünstlervereins.

NameJürg Wyttenbach

Geboren am02.12.1935

SternzeichenSchütze 23.11 - 21.12

GeburtsortBern (CH).