Biografie

Juan Domingo Perón

NameJuan Domingo Perón

Aliaswsw

Geboren am08.10.1895

SternzeichenWaage 24.09 - 23.10

GeburtsortLobos (Argentinien).

Verstorben am01.07.1974

TodesortBuenos Aires (Argentinien).

Juan Domingo Perón

Der argentinische Staatspräsident verdankt seine Popularität seiner Ehefrau, Evita Peron, die durch ihren sozialen Einsatz noch zu Lebzeiten zur Kultfigur avancierte. Nach einer glänzenden militärischen Karriere, die er als Offizier beendete, wurde Perón 1943 Vizepräsident, Kriegs- und Arbeitsminister mit faktisch diktatorischer Macht. Aufgrund seiner faschistischen Regierungsmethoden wurde er von den Demokraten inner- und außerhalb seines Landes stark attackiert. 1945 wurde er gestürzt, kehrte jedoch dank dem Einsatz von Eva Maria Duarte, die Generalstreiks der Gewerkschaften organisierte, binnen Monatsfrist nach Argentinien zurück. Noch im selben Jahr, 1945, heiratete Eva Maria Duarte Juan Domingo Perón, die fortan "Evita" genannt wurde. An seiner Seite wurde Evita Perón informelle Ministerin für Gesundheit und Arbeit, initiierte zahlreiche sozialpolitische Maßnahmen und setzte 1947 das Frauenwahlrecht durch. 1951 wurde Perón erneut zum Staatspräsidenten gewählt. Jedoch führte die unstabile Politik Peróns bereits 1955 wieder zu seinem Sturz und seiner Vertreibung ins Exil nach Venezuela und Spanien. Nach dem Wahlsieg seiner Anhänger Partido Justicialista kehrte er 1973 erneut nach Argentinien zurück und wurde erneut zum Staatspräsidenten gewählt.

NameJuan Domingo Perón

Aliaswsw

Geboren am08.10.1895

SternzeichenWaage 24.09 - 23.10

GeburtsortLobos (Argentinien).

Verstorben am01.07.1974

TodesortBuenos Aires (Argentinien).

google-site-verification: google44cc944cebb47e16.html