Biografie

Joshua Sobol

Der israelische Dramatiker. Er schrieb die Dramen "Weiningers letzte Nacht" (1982), "Ghetto" (1984), "Die Palästinenserin" (1986). Sein Stück "Jerusalem-Syndrom" (1987) führte in Israel zu erregten Auseinandersetzungen und veranlasste ihn, von seinem Amt als künstlerischer Leiter des Stadttheaters Haifa zurückzutreten. Das Drama zeigt, dass die Menschen letztlich zerstören, wofür sie zu kämpfen glauben. Weitere Werke u. a.: "Underground" (1991), "Ring Twice" (1992), "Bloody Nathan" (1994), "Schweigen" (2001), "Real Time" (2002), "Whiskey ist auch in Ordnung" (2005). Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen für seine Werke.

NameJoshua Sobol

Geboren am24.08.1939

SternzeichenJungfrau 24.08 -23.09

GeburtsortTel Mond, heute Israel