Biografie

John Gay

Der britische Schriftsteller. n. a. Q. * 30.06.
Er war zunächst Sekretär und Mitarbeiter an Richard Steeles Wochenblatt "Guardian" und eng befreundet mit Alexander Pope und Jonathan Swift. Sein berühmtestes Werk, die lyrische "Bettleroper" (1728) mit zahlreichen Liedern nach altenglischen Balladenmelodien, ist eine gesellschaftskritische Parodie auf die italienische Oper; sie wies der neuen Gattung der "ballad-opera" den Weg. Bertolt Brecht schrieb nach diesem Vorbild seine "Dreigroschenoper". Er verfasste auch Satiren und Fabeln und Episteln sowie das Libretto für Georg Friedrich Händels "Acis und Galatea".

NameJohn Gay

Geboren am16.09.1685

SternzeichenJungfrau 24.08 -23.09

GeburtsortBarnstaple/Devon

Verstorben am04.12.1732

TodesortLondon

google-site-verification: google44cc944cebb47e16.html