Biografie

Johann Vaillant

NameJohann Vaillant

Geboren am27.04.1851

SternzeichenStier 21.04 - 21.05

GeburtsortKaiserswerth, Düsseldorf (D).

Verstorben am11.03.1920

Todesort--

Johann Vaillant

Der deutsche Ofenbauer und Unternehmer gilt als Pionier im Bau von Badeöfen und zugleich als Gründer von Europas führendem Unternehmen für Heiztechnik. Mit seiner Erfindung des Badeofens mit geschlossenem System war es möglich, Wasser hygienischer und regelbar zu erhitzen. Johann Friedrich Vaillant brachte damit eine technische Evolution in die Badezimmer. Sein Unternehmen verlegte sich später zudem auf die Herstellung von Zimmer- und Wohnungsheizungen. Noch zu Lebzeiten des erfolgreichen Gründers, der schon früh von der Vision angetrieben wurde, ein führender Hersteller von Badeöfen zu werden, expandierte der Betrieb international...
Johann Friedrich Vaillant wurde am 27. April 1851 im heutigen Düsseldorfer Stadtteil Kaiserswerth als zehntes Kind des Schneidermeisters Franz Theodor Vaillant und dessen Ehefrau Maria geboren.

Vaillant besuchte die Volksschule und begann ab Mai 1865 eine Ausbildung zum Kupferschmied in Werden an der Ruhr. Vier Jahre später beendete er seine Lehre mit dem Gesellenbrief und begab sich dann auf Wanderschaft. Vaillant war in verschiedenen Betrieben im Rheinland tätig. Ab 1. August 1874 wurde der Kupferschmied und Pumpenmacher in Remscheid, in der Oberen Alleenstraße sesshaft. Er machte sich mit einem kleinen Betrieb selbstständig und verkaufte zunächst Gaslampen und andere Produkte. Badeeinrichtungen erweiterten später sein Angebot. 1876 heiratete er Augusta Röttger aus Remscheid. Aus dieser Verbindung gingen insgesamt 16 Kinder hervor. Vaillants kleiner Betrieb war so erfolgreich, dass er 1886 auf ein größeres Fabrikgelände umzog. 1894 erhielt er ein Patent zu seiner Erfindung, einem Badeofen mit geschlossenem System, das das bislang übliche offene System mit direkter Erhitzung ablöste.

Es war seine erste Pionierleistung auf dem Gebiet der Heiztechnik. Vaillant gelang es damit, das Wasser indirekt zu beheizen: Es kam nicht mehr mit Verbrennungsgasen und -rückständen in Berührung und die Wassertemperatur wurde regelbar. Zwei Jahre später beschäftigte der Betrieb rund 20 Arbeiter, einen Büroangestellten, einen Werkmeister und zwei Söhne. Mit der Innovation bekam das Unternehmen einen kräftigen Entwicklungsschub und wurde zur Produktion mit industriellem Ausmaß. Im Jahr 1899 ließ der erfolgreiche Unternehmer die Marke "Osterhase im Ein" schützen. Sie steht auch heute noch für den Namen Vaillant, der in der Heiztechnik europaweit zu den bekanntesten Herstellern zählt. Doch Vaillants Vision ging weiter. Er entwickelte sich zum Komplettanbieter für Badeeinrichtungen.

Ende des 19. Jahrhunderts offerierte Vaillant ein breites Angebot - von Badewannen über Armaturen und temperierbaren Brausen bis hin zu Badeöfen und Zimmerheizungen als Kerngeschäft des Unternehmens. Dabei stach die Angebotspalette durch unterschiedliche Produktausführungen und Energieträger hervor. 1905 brachte Vaillant das Gerät "Geyser" auf den Markt. Es handelte sich um ein kompaktes Heißwasser-Gerät, das an die Wand gehängt wurde. Mit dieser platzsparenden Aufstellweise kam der Hersteller dem Umstand entgegen, dass seinerzeit viele Häuser in enger Bauweise erstellt waren und über kein richtiges Badezimmer verfügten. Der Produktname "Geyser" dominierte für Jahrzehnte im Fachhandel. Mit dem Erfolg des Unternehmens begann auch die weitere Expansion, zunächst in Wirtschaftszentren wie Duisburg, Oberhausen und Köln, später auch international.

Vaillant ließ sich um die Jahrhundertwende in Dänemark und in den Niederlanden nieder, es folgten Russland, Schweden, Finnland und andere Länder.

Johann Vaillant starb 68-jährig am 11. März 1920. Die Unternehmensleitung übernahmen seine Söhne Franz und Karl. Sie und spätere Nachkommen legten den Grundstein dafür, dass sich Vaillant – gemäß der Vision des Gründers - zu Europas führendem Hersteller von Heiztechnik entwickelte, unter anderem mit der Übernahme des britischen Unternehmens Hepworth. Heute beschäftigt Vaillant über 7.500 Mitarbeiter, die einen Umsatz von 1,3 Mrd. Euro erzielen.

NameJohann Vaillant

Geboren am27.04.1851

SternzeichenStier 21.04 - 21.05

GeburtsortKaiserswerth, Düsseldorf (D).

Verstorben am11.03.1920

Todesort--

google-site-verification: google44cc944cebb47e16.html