Biografie

Johann P. Tammen

Der deutsche Schriftsteller. Herausgeber der Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik "die horen" (1980 und 1988 Alfred-Kerr-Preis). Er veröffentlichte u. a.: "Dieses Zimmer ist kein Roman" (Prosa, 1971), "Hortmachers Launen" (Gedichte, 1994), "Wetterpapiere" (Gedichte, 1998), "Das Land. Das Meer. Das Ohr des Wetterfühlers" (Gedichte, 2000), "Im Kehlgang" (Gedichte, 2003). 1980 gab er mit Ingeborg Drewitz "So wächst die Mauer zwischen Mensch und Mensch" heraus. 2006 erhielt er die Eugen-Viehof-Ehrengabe der Deutschen Schiller-Stiftung von 1859.





NameJohann P. Tammen

Geboren am01.02.1944

SternzeichenWassermann 21.01 - 19.02

GeburtsortHohenkirchen/Friesland