Biografie

Jörg Hube

Der deutsche Schauspieler. Kabarettist und Regisseur. Er wurde einem breiteren Publikum durch viele Rollen im Fernsehen bekannt, u. a. als "Gerichtsvollzieher", als "Otto Wohlleben" in Edgar Reitz' "Heimat - Eine Deutsche Chronik" und als "Grandauer" in der Münchner Polizei- und Familienserie "Die Löwengrube", "Sophie Scholl - Die letzten Tage" (2005). Theaterstationen u. a.: Münchner Kammerspiele und Bayerisches Staatsschauspiel. 1991 bis 1993 war er Direktor der Otto-Falckenberg-Schauspielakademie. Als "Herzkasperl" zahlreiche kabarettistische Soloprogramme. Er wurde mit vielen Auszeichnungen geehrt, u. a.: 1983 Deutscher Kleinkunstpreis, 1992 Adolf-Grimme-Preis, 1993 Theaterpreis der Stadt München, 1996 Deutscher Kabarettpreis, 1999 Schwabinger Kunstpreis, 2002 Wilhelm-Hoegner-Preis; Mitglied der Bayerischen Akademie der Schönen Künste. Im Mai 2009 wurde ihm noch der Ehrenpreis des Bayerischen Kabarettpreises verliehen.

NameJörg Hube

Geboren am22.11.1943

SternzeichenSchütze 23.11 - 21.12

GeburtsortNeuruppin

Verstorben am19.06.2009

TodesortMünchen