Biografie

Jimmy Hartwig

Der deutsche Fußballer und Nationalspieler zählte in den 1980er Jahren zu den erfolgreichsten Spielern der Bundes-Liga. Als Spieler des "Hamburger SV" wurde er dreimal Deutscher Meister, absolvierte 47 Europapokal-Spiele und gewann 1983 den Europacup der Landesmeister. Nach seiner Sportlerlaufbahn startete er seine zweite Karriere als Schauspieler und Moderator bei dem Sportsender DSF. Einem großen TV-Publikum, außerhalb des Sports, wurde Hartwig durch die RTL Reality-Show "Ich bin ein Star - holt mich hier raus" bekannt...
Jimmy Hartwig wurde am 5. Oktober 1954 in Offenbach am Main geboren.

Der Sohn eines amerikanischen GI´s begann seine Spielerlaufbahn während seiner Schulzeit bei seinem Heimatclub, den "Kickers Offenbach". Auf dem "Biberer Berg" bekam er bereits 1972 mit 18 Jahren auch seinen ersten Bundesliga-Lizenzvertrag. 1974 wechselte nach seiner Ausbildung zum Maschinenbauer zum TSV 1860 München, mit dem er 1977 in die Bundesliga aufstieg.

Im Jahr 1979 erhielt er seinen Vertrag als Stamm-Spieler des Hamburger SV, wo er bis 1984 seine erfolgreichsten Profi-Jahre verbrachte. Mit dem HSV errang Jimmy Hartwig drei Deutsche Meistertitel, absolvierte 47 Europapokal-Spiele und gewann 1983 den Europacup der Landesmeister. Unter Bundestrainer Jupp Derwall trug Hartwig insgesamt 16 Mal das deutsche Nationaltrikot: Dazu zählen zwei Länderspiele für die A-Nationalmannschaft, sechs Einsätze im B-Kader und acht Spiele in der Olympiaauswahl unter Erich Ribbeck.

Nach Beendigung seiner Karriere als Profi-Spieler war Hartwig zunächst als Trainer unter anderem beim "FC Sachsen Leipzig" unter Vertrag. Kurz darauf zog er sich aus dem aktiven Sport zurück. Hartwig startete seine zweite Karriere als Schauspieler und Moderator. Im August 1998 stellte er sein Fußball-Know-How in den Dienst des Deutschen-Sportfernsehens "DSF". Nach erfolgreichen Produktionen wurde Jimmy Hartwig hier auch zum Co-Moderator der DSF-Sendung "MITTENDRIN" ernannt.

Darin diskutierte der ehemalige Profi während der Bundesliga-Saison jeden Donnerstagabend in Deutschlands einziger "Sport-Call-In-Show" das Geschehen rund um die "wichtigste Nebensache der Welt". Außerhalb des Sports feierte Hartwig auch Erfolge als Theater-Schauspieler in klassischen Rollen. Mit Ben Becker spielte er 2002 und 2003 am Deutschen Nationaltheater Weimar unter der Regie von Blixa Bargeld in einer Nebenrolle in Berthold Brechts Baal mit.

Einem großen TV-Publikum wurde Hartwig durch die 2004 entstandene zweite Staffel der RTL Reality-Show "Ich bin ein Star - holt mich hier raus" bekannt.

NameJimmy Hartwig

Geboren am05.10.1954

SternzeichenWaage 24.09 - 23.10

GeburtsortOffenbach am Main (D).