Biografie

Jim Hall

Der amerikanische Jazzmusiker. Bedeutender Jazzgitarrist. Begann schon mit 13 Jahren in kleinen Bands zu spielen, ging 1955 nach Los Angeles und spielte u.a. 1955 bis 1956 bei Chico Hamilton und ab 1956 bei Jimmy Giuffre, mit dem er 1958 in dem Film "Jazz On A Summer's Day" mitwirkte. 1961/62 war er Mitglied der Gruppe von Sonny Rollins, 1972 spielte er mit Ornette Coleman. Schrieb großartige Kompositionen, zuletzt "Peace Movement" (2004 UA mit der Baltimore Symphony).

NameJim Hall

Geboren am04.12.1930

SternzeichenSchütze 23.11 - 21.12

GeburtsortBuffalo/N. Y.