Biografie

Michael C. Hall

Der US-amerikanische Theater und Film Schauspieler feierte in der HBO-Produktion "Six Feet Under" (2001-2005) in der Rolle des homosexuellen Bestattungsunternehmers David Fisher seinen Durchbruch als Seriendarsteller. Vom klassischen Theater kommend, wo er nach seinem Abschluss als Master of Art in New York in zahlreichen Brodway-Stücken zu sehen war, avancierte er als Forensiker der Miami Metro und Serienmörder Dexter Morgan in der Showtime-Serie "Dexter" (2006-2013) zum TV-Star. Ausgezeichnet wurde er dafür u.a. mit dem Screen Actor Award (2009) und 2010 mit dem Golden Globe Award. Zu seinen weiteren Produktionen zählen "Gamer" (2009), "Peep World" (2011), "The Trouble with Bliss" (2011), "Kill Your Darlings" (2013) und "Christine" (2016).
2001–2005: Six Feet Under – Gestorben wird immer (TV-Serie in 63 Episoden)
2003: Paycheck – Die Abrechnung (Paycheck)
2004: Bereft (Fernsehfilm)
2006–2013: Dexter (TV-Serie in 96 Episoden)
2009: Gamer
2011: Peep World
2011: The Trouble with Bliss
2013: Kill Your Darlings – Junge Wilde (Kill Your Darlings)
2001–2005: Six Feet Under (Six Feet Under, Fernsehserie, 63 Episoden)
2003: Paycheck – Die Abrechnung (Paycheck)
2004: Bereft (Fernsehfilm)
2006–2013: Dexter (Fernsehserie, 96 Episoden)
2009: Gamer
2011: Peep World
2011: The Trouble with Bliss
2013: Kill Your Darlings – Junge Wilde (Kill Your Darlings)
2014: Cold in July
2016: Christine

NameMichael C. Hall

Geboren am01.02.1971

SternzeichenWassermann 21.01 - 19.02

GeburtsortRaleigh, North Carolina (USA).