Biografie

James Ingo Freed

Der US-amerikanische Architekt deutscher Herkunft lieferte den Entwurf zum berühmten Holocaust Museum in Washington sowie zu weiteren bemerkenswerten Bauwerken. Nach dem Ende seines Studiums im Jahr 1953 holte ihn der renommierte Baukonstrukteur Ludwig Mies van der Rohe nach New York und bereits drei Jahre später stieg James Ingo Freed in die Firma des chinesisch-amerikanischen Architekten I. M. Pei in New York City ein, dessen Architekturbüro sich später Pei Cobb Freed Partners nannte. Diese Zusammenarbeit war der Anfang seiner Karriere. Freeds Schaffen zeichnet sich durch eine gelungene Stilmixtur aus Neoklasizismus, Purimus und Postmoderne aus. Die Materialwahl der Bauwerke wird dominiert aus einer ästhetischen Kombination aus Stein, Stahl und Glas.

NameJames Ingo Freed

Geboren am23.06.1930

SternzeichenKrebs 22.06 - 22.07

GeburtsortEssen

Verstorben am15.12.2005

TodesortNew York