Biografie

Jacques Étienne Montgolfier

Die beiden französischen Papierfabrikanten beschäftigten sich seit Mitte der 1770er Jahre mit verschiedenen Flugtechniken. Nachdem die Gebrüder Montgolfier 1782 den ersten erfolgreichen Aufstieg eines Heißluftballons unternommen hatten, erfolgte 1783 die erste menschliche Luftfahrt überhaupt - in einer "Montgolfière". Die "fliegende Kugel" trat ihren Siegeszug durch die aufgeklärte Gesellschaft und die Fürstenhöfe Europas an...

Pioniere der Luft- und Raumfahrt
Joseph Michel Montgolfier wurde am 26. August 1740 in Vidalon-lès-Annonay bei Lyon geboren.

Sein Bruder Jacques Étienne Montgolfier erblickte am 6. Januar 1745 ebenfalls in Vidalon-lès-Annonay das Licht der Welt. Die beiden Brüder genossen eine Ausbildung in Naturwissenschaften und Architektur. Nach den Studien übernahmen sie die Leitung der familieneigenen Papierfabrik, die sich seit 1557 im Besitz der Montgolfiers befand. Ab Mitte der 1770er Jahre wandte sich Joseph Montgolfier verschiedenen Flugtechniken zu. Er unternahm mehrere Flugversuche mit einem von ihm konstruierten Fallschirm.

Danach experimentierte er mit luftdichten Hüllen, die er mit Gasen füllte und zum Aufsteigen brachte. Im Dezember 1782 führten Joseph und Jacques Montgolfier in Annonay den ersten erfolgreichen Flugversuch eines gasgefüllten unbemannten Ballons durch. Im Juni des folgenden Jahres unternahmen sie einen erneuten Ballonversuch, der ebenfalls erfolgreich verlief. Nun interessierte sich auch der König von Frankreich, Ludwig XVI., für die neue Flugtechnik. Die Gebrüder Montgolfier ließen im September 1783 in Anwesenheit des Königs drei Tiere in einem Heißluftballon aufsteigen.

Der Flug verlief erfolgreich und ohne Schaden für die Tiere. Daher wurde die Erlaubnis für einen bemannten Ballonflug erteilt. Am 21. November 1783 unternahmen in einem Ballon Pilatre de Rozier und Marquis d'Arlandes die erste menschliche Luftfahrt, die 25 Minuten dauerte und über eine Strecke von sieben Kilometern verlief. In den folgenden Jahren entwickelten die beiden Brüder den nach ihnen als "Montgolfière" bemannten Heißluftballon weiter. Das Ballon-Phänomen begeisterte bald die aufgeklärte Gesellschaft Europas und verbreitete sich an fast allen Höfen.

Als Konkurrenz stellte sich aber bald der 1783 von Jacques Charles entwickelte Wasserstoffballon heraus.

Joseph Montgolfier starb am 26. Juni 1810 in Balaruc-les-Bains. Sein Bruder Jacques war bereits am 2. August 1799 in Serières verstorben.


Pioniere der Luft- und Raumfahrt

NameJacques Étienne Montgolfier

Geboren am06.01.1745

SternzeichenSteinbock 22.12 - 20.01

GeburtsortVidalon-lès-Annonay (F).

Verstorben am02.08.1799

TodesortSerières (F).