Biografie

Frank Ulrich Montgomery

Der Humanmediziner stellt als ausgewiesener Kenner des nationalen Gesundheitssystems seit 2011 den Präsident der Bundesärztekammer. Davor verdiente er sich von 1989 bis 2007 als Vorsitzender des Bundesvorstandes des Marburger Bundes. Innerhalb des Verbandes der angestellten und beamteten Ärztinnen und Ärzte Deutschlands, erwies sich Dr. med. Frank Ulrich Montgomery als langjähriges Mitglied der SPD mehrfach als streitbarer Gegner im Einsatz für bessere Arbeits- und Lebensbedingungen für Mediziner. In seiner Tätigkeit als praktizierender Arzt war Dr. Montgomery ab 1986 Facharzt und Oberarzt der Röntgendiagnostik am Universitätskrankenhaus Hamburg-Eppendorf...

Das WsW-Honboard der Medizin
Frank Ulrich Montgomery wurde am 31. Mai 1952 als Sohn einer Hausärztin und eines britischen Offiziers in Hamburg geboren.

Nach Abschluss der Schule mit Abitur in Hamburg studierte Montgomery Humanmedizin in Hamburg und Sydney (Australien). Nach seinem Staatsexamen 1979 legte er im selben Jahr seine Approbation ab. Im Anschluss absolvierte er eine Weiterbildung zum Facharzt für Radiologie in den Abteilungen Strahlentherapie, Nuklearmedizin und Röntgendiagnostik der Radiologischen Klinik am Universitätskrankenhaus Hamburg-Eppendorf (UKE). Ab 1986 wurde Dr. Frank Ulrich Montgomery als Facharzt und Oberarzt in der Röntgendiagnostik am Universitätskrankenhaus Hamburg-Eppendorf tätig.

Unter dessen wurde er Mitglied der SPD und engagierte sich als Mitglied des Marburger Bundes im Landesvorstand in Hamburg. Ab 1982 war er Mitglied der Kammerversammlung der Ärztekammer Hamburg. Dabei verdiente er sich acht Jahre lang als Vorstandsmitglied der Kammer, ehe er von 1994 bis 2002 für acht Jahre den Präsidenten der Ärztekammer Hamburg stellte. Von 1987 bis 2002 war Dr. Montgomery indes auch Mitglied im Vorstand der Bundesärztekammer. Von 1989 bis 2007 wurde er zum Vorsitzenden des Bundesvorstandes des Marburger Bundes berufen. Daneben wurde er 2007 zum Vizepräsidenten der Bundesärztekammer ernannt.

In dieser Position avancierte der Medizin als fundierter Kenner des Gesundheitssystems zum streitbaren Gegner im Einsatz für bessere Arbeits- und Lebensbedingungen für Ärztinnen und Ärzte. Am 2. Juni 2011 wurde Montgomery zum Präsidenten der Bundesärztekammer gewählt.

Dr. Frank Ulrich Montgomery lebt in Hamburg. Er ist verheiratet und Vater von zwei Kindern.


Das WsW-Honboard der Medizin

NameFrank Ulrich Montgomery

Geboren am31.05.1952

SternzeichenZwillinge 22.05. - 21.06

GeburtsortHamburg (D).