Biografie

Ismail Kadare

Der albanische Schriftsteller. n. a. Q. * 27.01.
Wichtigster albanischer Autor der Gegenwart. Er hat für sein Schaffen weltweit viel Anerkennung und Ehrungen erfahren, ist Offizier der französischen Ehrenlegion, 2005 erhielt er als erster Autor den neu geschaffenen Man Booker International Prize, 2009 den Prinz von Asturien-Preis, u. a. Werke: "Der General der toten Armee" (R., 1963, in mehr als 20 Sprachen übersetzt), "Die Festung" (R., 1970), "Der große Winter" (R., 1973), "Die Schleierkarawane" (En., dt. 1987), "Der Schandkasten" (R., dt. 1990), "Albanischer Frühling" (Ber., dt. 1991), "Drei Trauerlieder für Kosova" (1999), "Der zerrissene April" (R., 2005), "Spiritus" (R., 2007), "Der Raub des königlichen Schlafs. Kleine Romane und Erzählungen" (2008).

NameIsmail Kadare

Geboren am28.01.1936

SternzeichenWassermann 21.01 - 19.02

GeburtsortGjirokastër