Biografie

Irina Liebmann

Die deutsche Schriftstellerin. Dipl.-Sinologin. Sie war 1967 bis 1975 Redakteurin für Entwicklungsländer bei der "Deutschen Außenpolitik", seit 1975 freie Autorin. Publikationen u.a.: "Berliner Miethaus" (1981), "Mitten im Krieg" (Erz., 1989), "Quatschfresser" (Theaterst., 1990), "In Berlin" (1994), "Wo Gras wuchs bis zu Tischen hoch" (1995), "Letzten Sommer in Deutschland" (1997), "Die freien Frauen" (R., 2004); auch Kinderbücher, Hörspiele und Reportagen. Auszeichnungen u. a.: Ernst-Willner-Preis, Aspekte-Literaturpreis, Förderpreis zum Bremer Literaturpreis, 1998 Berliner Literaturpreis.

NameIrina Liebmann

Geboren am23.07.1943

SternzeichenLöwe 23.07 - 23.08

GeburtsortMoskau