Biografie

Ingvar Ambjörnsen

Der norwegische Schriftsteller. Er gehört in seiner Heimat zu den meistgelesenen Autoren. Lebt in Hamburg. Veröffentlichte 1981 seinen ersten Roman "23 Salen". Schreibt neben weiteren Romanen und Krimis erfolgreiche Kinder- und Jugendbücher. Für den Roman "Weiße Nigger" (1986) wurde er mit dem Cappelen-Preis für Neue Literatur ausgezeichnet. Geschichten-Zyklus "Elling": "Ausblick auf das Paradies" (1993), "Ententanz" (1995), "Blutsbrüder" (1996, 1999 erfolgreiches Theaterstück, 2001 verfilmt, Oscar-Nominierung 2002 in der Kategorie "Bester fremdsprachiger Film), "Lieb mich morgen" (1999). 1999 erhielt er den Riksmalsprisen, die höchste literarische Auszeichnung Norwegens, für sein Gesamtwerk.

NameIngvar Ambjörnsen

Geboren am20.05.1956

SternzeichenStier 21.04 - 21.05

GeburtsortTönsberg