Biografie

Ingo Cesaro

Der deutsche Schriftsteller. Seit 1989 freier Autor und Kulturvermittler. Er schreibt Lyrik, Dreizeiler, Kurzprosa, Kinderbücher. Werke u. v. a.: "Verdauungsschwierigkeiten", "Amortisation. Gesammelte Werke Band I", "Hexenjagd", "Brief in die Provinz", "Die Papageienfelder", "Fischblut, Gedichte aus dreißig Jahren", "Das Meer ist nicht blau. Dreizeiler aus dreißig Jahren", "Treibgut", "Wolken unter mir", "Lorcas Land", "Der verlorene Traum", "Radioaktiv", "Beschwingt gehe ich". Er arbeitet eng mit Malern und Grafikern, Komponisten und Musikern zusammen; Texte fürs politische Kabarett; Bildergeschichten für die "Sendung mit der Maus" WDR-Fernsehen. Für sein Werk wurde er u. a. 1987 mit dem Jörg-Scherkamp-Preis, 1996 dem Großen Kulturpreis des Landkreises Kronach und 2000 dem Förderpreis der Deutschen Haiku-Gesellschaft ausgezeichnet.

NameIngo Cesaro

Geboren am04.11.1941

SternzeichenSkorpion 24.10 - 22.11

GeburtsortKronach