Biografie

Ingmar Bergman

NameIngmar Bergman

Geboren am14.07.1918

SternzeichenKrebs 22.06 - 22.07

GeburtsortUppsala

Verstorben am30.07.2007

TodesortInsel Farö

Ingmar Bergman

Der schwedische Theaterregisseur und Drehbuchautor gehörte zu den renommiertesten Filmregisseuren der Welt. Von 1963 bis 1966 leitete er das Königlich Dramatische Theater in Stockholm. 1976 erhielt er den Goethe-Preis der Stadt Frankfurt, 1977 die Goldmedaille der Schwedischen Akademie, 1987 das Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland und 1997 die Palme der Palmen in Cannes als bester Regisseur aller Zeiten. Ingmar Bergmann veröffentlichte 1988 seine Autobigrafie unter dem Titel "The Magic Lantern". Filme u. a.: "Wilde Erdbeeren" (1957), "Das Schweigen" (1962), "Schreie und Flüstern" (1973), "Szenen einer Ehe" (1974), "Das Schlangenei" (1977), "Herbstsonate" (1978), "Golda Meir" (1981), "Fanny und Alexander" (1982), "After the Rehearsal" (1984), "The Best Intentions" (1991), "Sunday's Children" (1992), "Private Confessions" (1996), "In the Presence of a Clown" (1997), "Faithless" (2000), "Saraband" (TV, 2003).

NameIngmar Bergman

Geboren am14.07.1918

SternzeichenKrebs 22.06 - 22.07

GeburtsortUppsala

Verstorben am30.07.2007

TodesortInsel Farö

google-site-verification: google44cc944cebb47e16.html