Biografie

Homer

Name Homer

Geboren am01.01.0800

Homer

Der griechische Dichter und Verfasser der beiden wichtigsten altgriechischen Epen, der "Ilias" und der "Odyssee", gilt als Begründer der ältesten literarischen Gattung, obgleich seine historische Existenz nie zweifelsfrei belegt werden konnte. Die Beeinflussung Homers Epen auf die gesamte nachfolgende griechische Literatur, sogar auf das Götter- und Menschenbild, ist nicht zu ermessen. Er beeinflusste gleichermaßen Tragödie wie Geschichtsschreibung und Philosophie...
Homer, griechisch Homeros, soll im 8. Jahrhundert v.Chr. an der Westküste Kleinasiens gelebt haben, jedoch ist seine historische Existenz ist nicht belegt.

Er war ein am Beginn der antiken griechischen Literatur stehender Dichter, der als Verfasser der beiden wichtigsten altgriechischen Epen, der "Ilias" und der "Odyssee", als Begründer der ältesten literarischen Gattung gilt. Die Meinungen darüber, ob es sich bei dem Verfasser der beiden Epen um ein und dieselbe Person handelt, gehen jedoch auseinander. Historische wie linguistische Untersuchungen belegen aber die Herkunft beider Dichtungen aus dem 8. Jahrhundert v.Chr. und von der von Griechen besiedelten Westküste Kleinasiens. Die "Ilias" (abgeleitet von dem griechischen Namen für die Stadt Troja: Ilion) gilt als das ältere Werk.

Ihre Handlung spielt im letzten Jahr des Trojanischen Krieges und schildert in 24 Büchern den Zorn des griechischen Helden Achilleus (auch Achilles) ob der Kränkung durch den Heeresführer Agamemnon. Homer schilderte die Kampfeshandlungen der griechischen Streitmacht gegen die Bewohner von Troja und den folgenschweren Kampf des Achilleus gegen Hektor. Homer ließ die Haupthandlung von zahlreichen Ergänzungen begleiten, die die verschiedensten von Göttern abstammenden Helden im Zweikampf zeigen. Auch die Götter selbst ließ er in unterschiedlichster Weise in die Kampfeshandlungen eingreifen. Die "Odyssee" umfasst ebenfalls 24 Bücher, die jedoch einen Handlungszeitraum von zehn Jahren beschreiben.

Hier schildert Homer die Irrfahrten des griechischen Helden Odysseus nach Ende des Trojanischen Krieges, bevor er schließlich zu seiner Gattin Penelope nach Ithaka heimkehrt. Das Epos wird teilweise aus der Sicht des Odysseus erzählt, der in Rückblicken seine Abenteuer schildert. Beide Epen sind in einem gehobenen epischen Stil in Hexametern verfasst, der ionische und äolische Sprachelemente beinhaltet. Ihre Sprache ist eine auf eine lange Tradition zurückgehende formelhafte Kunstsprache, die auf mündlicher Überlieferung basiert. Neben der "Ilias" und der "Odyssee" soll Homer eine Sammlung von 33 Gedichten (Homerische Hymnen) verfasst haben. Diese Hymnen (Preislieder) hielt er auf griechische Gottheiten wie Apollon, Aphrodite, Demeter und Hermes.

Homers Identität konnte nie zweifelsfrei geklärt werden. In der Antike wurde er immer wieder als blinder Greis dargestellt. Es kamen aber auch die Meinungen auf, hauptsächlich von der Antike bis in die Neuzeit, dass es sich bei Homer auch um zwei Dichter handeln könnte. Die in den letzten 200 Jahren viel diskutierte so genannte "homerische Frage", also die Frage nach dem Dichter der homerischen Epen und ihrer Entstehungsart, geht auf die Beobachtung zurück, dass beide Werke äußerst disparate Elemente vereinigen und sich viele Unstimmigkeiten feststellen lassen. Eine eindeutige Antwort auf die "homerische Frage" konnte bis heute nicht gefunden werden. Die Beeinflussung Homers Epen auf die gesamte nachfolgende griechische Literatur, sogar auf das Götter- und Menschenbild, ist nicht zu ermessen.

Er beeinflusste gleichermaßen Tragödie wie Geschichtsschreibung und Philosophie und wurde bereits in der Antike in den Kanon der klassischen Schulautoren aufgenommen. Beinahe jeder Epiker in der abendländischen Literatur berief sich direkt oder indirekt auf das homerische Vorbild oder setzte sich kritisch damit auseinander. Sein Wert für die Weltliteratur ist daher fulminant.

Name Homer

Geboren am01.01.0800

google-site-verification: google44cc944cebb47e16.html