Biografie

Hélène Cixous

Die französische Schriftstellerin. Professorin der Literatur. 1974 gründete sie das von ihr geleitete Centre d'études féminines. Schreibt feministisch engagierte Romane, u. a. "Innen" (1969), "Portrait du soleil" (1973), "Illa" (1980), "Jour de l'An" (1990), "Beethoven à jamais" (1993), "Messie" (1996) und Dramen, z. B. "L'histoire terrible mais inachevée de N. Sihanouk, roi du Cambodge" (1985), "La ville parjure ou le réveil des erinyes" (1994), "Les rêveries de la femme sauvage" (2000), "Der Tag, an dem ich nicht da war" (2009). Auszeichnungen u. a.: 1994 Chevalier de la Légion d'honneur.

NameHélène Cixous

Geboren am05.06.1937

SternzeichenZwillinge 22.05. - 21.06

GeburtsortOran/Algerien