Biografie

Hermann Lause

Der deutsche Schauspieler. Er debütierte 1965 am Schiller-Theater Berlin. Engagements führten ihn an die Bühnen der Stadt Essen, ans Theater Oberhausen und das Schauspielhaus Bochum unter Peter Zadek sowie das Deutsche Schauspielhaus Hamburg (1977-1979). 1993 bis 1995 arbeitete er am Berliner Ensemble. Seit 1974 spielte er in zahlreichen Kinofilmen, u. a. in "Berlin Alexanderplatz", "Schtonk", "Nordkurve" und "Der Campus". Im Fernsehen verkörperte er außer Reiner Pfeiffer u. a. Erich Honecker in "Dicke Freunde", übernahm Rollen in den Serien "Tatort", "Großstadtrevier" und "Liebling Kreuzberg".

NameHermann Lause

Geboren am07.02.1939

SternzeichenWassermann 21.01 - 19.02

GeburtsortMeppen/Ems

Verstorben am28.03.2005

TodesortHamburg