Biografie

Hermann Burger

Der Schweizer Schriftsteller. Er studierte Germanistik. Den ersten eigenen literarischen Schritt machte er 1967 mit dem Gedichtband "Rauchsignale". Über die Landesgrenzen hinaus bekannt wurde er mit dem Roman "Schilten - Schulbericht zuhanden der Inspektorenkonferenz" (1976, verfilmt). Weitere Werke: "Diabelli" (Erz., 1979, auch verfilmt), "Die Künstliche Mutter" (R., 1982), "Der Schuss auf die Kanzel" (Erz., 1988), u. a.

NameHermann Burger

Geboren am10.07.1942

SternzeichenKrebs 22.06 - 22.07

GeburtsortBurg/AG

Verstorben am28.02.1989

TodesortBrunegg