Biografie

Helma Sanders-Brahms

Die deutsche Filmregisseurin. Drehbuchautorin. Sie studierte Schauspiel an der Niedersächsischen Schule für Musik und Theater in Hannover sowie Anglistik, Germanistik, Theaterwissenschaft an der Universität Köln von 1962 bis 1965. 1965 bis 1973 war sie Fernsehansagerin beim Westdeutschen Rundfunk, hospitierte bei Pier Paolo Pasolini und Sergio Corbucci zwischen 1967 und 1969, arbeitete 1970 bis 1977 freiberuflich in Köln und Berlin, 1977 bis 1979 in München, 1979 bis 1999 in Berlin. Filme u. a.: "Der Angestellte" (1972), "Unter dem Pflaster liegt der Strand" (1975), "Shirins Hochzeit" (1976), "Deutschland bleiche Mutter" (1979), "Die Berührte" (1980), "Flügel und Fesseln" (1983), "Laputa" (1985), "Apfelbäume" (1992), "Mein Herz niemandem" (1997), "Geliebte Clara" (2008). Sie erhielt zahlreiche Auszeichnungen, u. a.: 1975 Bundesfilmpreis in Gold für "Unter dem Pflaster liegt der Strand", 1977 Goldene Schale für "Heinrich", 1991 Chevalier des Arts et des Lettres de la France, 1981 British Film Institute Award, 1998 Yasue Yamamoto Award.

NameHelma Sanders-Brahms

Geboren am20.11.1940

SternzeichenSkorpion 24.10 - 22.11

GeburtsortEmden