Biografie

Heinz Fütterer

Der deutsche Leichtathlet. Er war einer der erfolgreichsten Sprinter. Seine größten Erfolge waren u. a.: Europameister über 100 m in 10,5 s und 200 m in 20,9 s. 1954 lief er als erster Europäer 100 m in 10,2 s und stellte über 200 m zwei Europarekorde auf (20,8 s 1954 und 20,6 s 1955); 1956 Bronzemedaille der Olympischen Spiele mit der 4 x 100 m-Staffel; vielfacher Deutscher Meister. 1955 schrieb der französische Journalist Gaston Meyer das Buch "Heinz Fütterer, der weiße Blitz" und 2006 erschien von Michael Dittrich und Daniel Merkel das Buch "Der weiße Blitz - Das Leben des Heinz Fütterer". 1954 wurde er zum Sportler des Jahres gewählt, erhielt u. a. 1954 und 1957 das Silberne Lorbeerblatt und 1958 den Rudolf-Harbig-Gedächtnispreis.

NameHeinz Fütterer

Geboren am14.10.1931

SternzeichenWaage 24.09 - 23.10

GeburtsortFlingen