Biografie

Hans Sahl

Der deutsche Schriftsteller. Journalist, Literatur- und Filmkritiker. Emigrierte 1933, ab 1989 lebte er in Tübingen. Werke u.a.: "Die hellen Nächte" (1941), "Die Wenigen und die Vielen" (1959), "Memoiren eines Moralisten" (2 Bde., 1983-90), "Umsteigen nach Babylon" (1987). Übersetzte Werke von Th. Wilder, T. Williams und J. Osborne.

NameHans Sahl

Geboren am20.05.1902

SternzeichenStier 21.04 - 21.05

GeburtsortDresden

Verstorben am27.04.1993

TodesortTübingen

google-site-verification: google44cc944cebb47e16.html