Biografie

Albert II. von Belgien

Der Prinz und Admiral nimmt seit 1993 als König der Belgier das höchste Staatsamt des Benelux-Landes wahr. Während der Besetzung Belgiens im Zweiten Weltkrieg wurde er zusammen mit seinem Bruder nach Deutschland verschleppt. Dann war er seinem älteren Bruder auf den Thron gefolgt, nachdem dessen Ehe kinderlos geblieben war. Albert II. von Belgien engagiert sich seit langem für den Umwelt- und Denkmalschutz...

Die europäischen Königs- und Fürstenhäuser
Albert Félix Humbert Théodore Christian Eugène Marie, Prinz von Liège, wurde am 6. Juni 1934 in Brüssel als Sohn des belgischen Königs Leopold III. und der Königin Astrid geboren.

Seine Mutter war eine Prinzessin des schwedischen Königshauses. Der Prinz wuchs zunächst in der belgischen Königsfamilie heran. In den Wirren des Zweiten Weltkriegs geriet er in deutsche Gefangenschaft. Danach befand er sich mit der Familie im Schweizer Exil. Nach Kriegsende und dem Abschluss der Schule studierte Albert Philosophie, Botanik und Geographie. Seinen Militärdienst leistete er bei der Marine, wo er in den Rang eines Admirals der Division erhoben wurde.

Im Jahr 1952 berief man Albert zum Justizsenator. Von 1954 bis 1992 fungierte er als Präsident der "Caisse Génerale d’Epargne et de Retraite", der Allgemeinen Spar- und Rentenkasse Belgiens. 1959 heiratete Albert die süditalienische Adelige Donna Paola Ruffo di Calabria, mit der er drei Kinder hat; Kronprinz Philipp von Belgien (1960), Prinzessin Astrid von Belgien (1962) und Prinz Laurent von Belgien (1963). In den Jahren von 1962 bis 1993 war Albert außerdem Ehrenvorsitzender des belgische Amtes für Außenhandel.

Von 1958 bis 1993 stand er auch dem Roten Kreuz Belgiens vor. Daneben engagierte er sich als Präsident des Olympischen Komitees in Belgien. 1969 ernannte ihn der Europarat zum Vorsitzenden der Europäischen Ministerkonferenz, in der er für den Schutz des Kulturerbes verantwortlich war. Nach dem Tod seines Bruders, des belgischen Königs Baudouin I., folgte er diesem am 9. August 1993 auf dem Thron nach. Als König der Belgier nimmt Albert II. vorwiegend repräsentative Staatsaufgaben wahr.

Daneben zeigt er sich jedoch auch im Bereich von Stadtplanung und Wohnungspolitik engagiert. Albert setzt sich auch schon lange für den Denkmal- und Umweltschutz ein. So nahm er 1972 an einer UN-Konferenz zum Umweltschutz in Stockholm teil.


Die europäischen Königs- und Fürstenhäuser
Die Europäische Union

NameAlbert Sachsen-Coburg und Gotha

AliasAlbert II. von Belgien

Geboren am06.06.1934

SternzeichenZwillinge 22.05. - 21.06

GeburtsortBrüssel (Belgien)